CURRICULUM VITAE


Petra Joham

 

Diplomierte Intensiv- & Anästhesiekrankenpflegerin

 

Akademisch geprüfte Fachkraft für Tiergestützte Therapie und

Tiergestützte Fördermassnahmen

Pädagogisch qualifizierte Person    

 

Persönliche Angaben


Geburtsdatum und – Ort: 16. Juli 1962 in Hainburg an der Donau
Familienstand:                 verheiratet                                               Staatsangehörigkeit:          Österreich


Ausbildungsweg


1968 – 1972                    4 Jahre Volksschule Fischamend
1972 – 1976                    4 Jahre Hauptschule Fischamend
1976 – 1979                    3 Jahre Handelsschule mit Abschluss, Marienanstalt, 1030 Wien
1983 – 1984                    Ausbildung zur geprüfte Stationsgehilfin
                                      Krankenpflegeschule Rudolfstiftung, 1030 Wien
1987 – 1990                    Neben meiner Tätigkeit als Stationsgehilfin,
                                      2. Bildungsweg zur
                                      Diplomierten Gesundheits- und Krankenschwester
                                      Krankenpflegeschule SMZSüd, 1100 Wien

Spezielle berufliche Qualifikationen


1994 – 1995                    Sonderausbildung Basis- und Aufbaukurs für
                                      Pflege bei schwerkranken Patienten auf Intensivstationen,
                                      Anästhesie und Nierenersatztherapie
                                      Fortbildungsakademie am AKH
                                      Praktika:
                                      Neurochirurgische Intensivstation am AKH
                                      Chronische Dialysestation am AKH
                                      Chronische Dialysestation in der KAR
                                      Herz- und Kinder OP, OP-Gruppe 2 am AKH
                                      Herzintensivstation, 13B2 am AKH
                                      Chirurgische und Anästhesieintensivstation in der KAR


2004 – 2011                    Praxisanleiterin für Schüler, Intensivkursteilnehmer
                                      und neue Mitarbeiter auf der Allgemeinen und
                                      Internen Intensivstation 12 A der KAR, 1030 Wien


Beruflicher Werdegang


1979 – 1982                    Berufsausübung als kaufmännische Angestellte bei
                                      Firma Contact, Chauffeurdienst, 1200 Wien
                                      Firma Midler, Drogerie, Schwechat
                                      Erste Allgemeine Versicherung,
                                      Zweigstelle Fischamend
1982 – 1990                    Pflegeheim SMZO, 1220 Wien
ab 1990 - 2020                KAR, Allgemeine und Interne Intensivstation 12 A,
                                      1030 Wien
ab 2012 -->                     Selbstständige akad. FA für Tiergestützte Therapie

                                      (in Zusammenarbeit mit Ärzten, Physiotherapeuten und Pädagogen)

                                      und Tiergestützte Massnahmen 


Sonstige Aus- und Weiterbildungen


1990 - 2017                     Regelmäßige innerbetriebliche Fortbildungen und
                                      Arbeitskreise, Medizintechnische Geräteeinschulungen,
                                      sowie internationale Tagungen und Symposien
1999                               Basiskurs für Basale Stimulation
2000                               Aufbaukurs für Basale Stimulation
2009                               Seminar „Umgang mit Sterbenden und Angehörigen“

2012                               Ausbildung Pädagogisch qualifizierte Person für Kinderbetreuung

2015                               Grundkurs Kinästhetik, KH Hanusch, 1140 Wien

                                     
Tiergestütze Interventionen, Alpakahaltung und Faserverarbeitung


2009                               Seminar Alpakahaltung, Alpakaland Österreich
                                      Eva Maria und Thomas Pötsch, 8982 Tauplitz
2010                               Workshop Linda Tellington-Jones

2010 - 2012                     Universitätslehrgang „Tiergestützte Therapie und tiergestützte
                                      Fördermaßnahmen“, Veterinärmedizinischen
                                      Universität Wien, 1210 Wien
2011                               Workshop Neuweltkameliden, Pferde/Lama/Alpakahof Fam. Stadler,
                                      2020 Obergrabern
2011                               Workshop Katzen, Mag. Marianne Hahsler,
                                      Veterinärmedizinische Universität Wien, 1210 Wien
2012                               Workshop: Camelidynamics – Einsteiger
                                      Sybille Klasing Mann (zertifizierte Lehrerin nach Marty
                                      McGee Bennett),
                                      Fam. Roll, Thermenlandalpakas, 8342 Gnas

2012                               Filzkurs mit Lama- und Alpakafaser, Pferde/Lama/Alpakahof Fam. Stadler,

                                      2020 Obergrabern

2014                               Lamas und Alpakas als Patienten an der Vetmeduni Vienna, 1210 Wien

2015                               Faser- und Scherkurs von Madeleine Fortmann, am Hof von Oberstein-alpacas,                                                 4364 St. Thomas am Blasenstein, Unter St. Thomas 5

                                      Workshop: Wollverarbeitung

                                      Quality alpaca, 9400 Wolfsberg

2017                               Aufbaukurs Kinästhetik, KH Rudolfstiftung, 1030 Wien

2019                               Fortbildung Säuglings-und Kindereanimation

 

 

2020                               Beendigung meiner Tätigkeit als DGKP im öffentlichen Gesundheitsdienst und                                        widme mich nun voll und ganz meinen Alpakas

 

Persönliche Motivation zu Tiergestützten Aktivitäten

 

"Im Rahmen meiner Berufsausübung als diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester auf einer allgemeinen und internistischen Intensivstation, bin ich hauptsächlich mit schwerkranken Patienten  konfrontiert. Das Ziel in der nachfolgenden Rehabilitation dieser Patienten sollte lauten, Defizite auf sozialer, geistiger und körperlicher Ebene, teilweise oder vollständig zu eliminieren. Die Wiedereingliederung der Betroffenen in den Alltag, nach so einem massiven Ereignis, erfordert  eine kompetente medizinische, pflegerische und physiotherapeutische Versorgung. Jedoch es gehört noch mehr dazu, nämlich die Bereitstellung von wertvoller Zeit, Einfühlungsvermögen, Motivation und Vertrauen. Diese Thematik beschäftigte mich schon einige Zeit und ich stellte mir öfters die Frage: „Warum dann nicht die Hilfe eines Tieres annehmen, das viele dieser Voraussetzungen mit sich bringt?“ Um Schulmedizin und Tiergestützte Therapie miteinander zu verschmelzen, kam ich zu dem Entschluss, den 8. Lehrgang „Tiergestützte Therapie und tiergestützte Fördermaßnahmen“ an der Veterinärmedizinischen Universität Wien zu absolvieren. Dazu kam noch der Aspekt, dass ich Tiere liebe und meine Freizeit sehr oft mit ihnen verbringe.

 

Welche sind die Vorteile der TAT gegenüber der konventionellen Rehabilitation der Schulmedizin und was ist mit einem Tier anders? Die Situation ist entspannter, denn das Tier steht hier im Mittelpunkt und der Patient wird dadurch entlastet und steht nicht so stark unter Druck. Ein Gespräch ergibt sich schneller, wenn man die Vorgeschichte des Pat. kennt, der vielleicht in seinem vergangenen Leben Bezug zu einem Tier hatte und ihm die Gelegenheit anbietet, nebenbei von seinen eigenen Erfahrungen mit Tieren zu erzählen. Damit vermittelt man den Pat. das Gefühl, es besteht Interesse an seiner Person und man fordert ihn damit gleichzeitig auf, sich aktiv in die Therapie einzubringen. Es entstehen aus der Situation spontane und interessante Spiele, die lustig sein können, eine positive Wirkung auf das Allgemeinbefinden aller Beteiligten haben und  die Durchführung von Rehabilitatsionsübungen leichter macht.

 

Die Beziehung Mensch-Tier-Mensch ist die gemeinsame Basis und der Schlüssel einer guten und erfolgreichen Teamarbeit."

                                                                                                                                                                                   Petra Joham

 

    alpaka impuls

 

 

 

 

 

Petra Joham  Johannes Joham

Zwanzenbichl 7

8920 Hieflau Landl

 

 

 

 

Bitte melden Sie sich vor jedem Besuch telefonisch an.

 

 

joham.petra@gmail.com
Tel.: +43 (0)650 77 53 900

Tel.: +43 (0)660 65 96 048